Freitag, 30. September 2011

SKU Amstetten - Rapid Amateure

Amstetten, Ertl Glas-Stadion
Regionalliga Ost, 1.215 Zuschauer, 1:0


Der 1. Ground der RLO führt uns in die Heimat vom Max. Dort sind heute die Ama's von Rapid beim Aufsteiger aus Amstetten zu Gast. 1.215 Zuschauer sorgen für eine ordentliche Kulisse.

Nachdem die Haupttribüne hoffnunglos überfüllt ist, beobachten wir die Szene in HZ 1 hinter dem Block Nord, dem Fanclub des SKU, der ordentlich Stimmung macht!

Die 2. Halbzeit verfolgen wir gegenüber der Haupttribüne, wo wir interessante Gespräche zwischen dem Schiri und dem Rapid-Trainerstab rund um Zoki Barisic mitlauschen können! Nachdem sich einer der Trainer beschwert, sagt der Schiri doch glatt "Geh, der hod sich einiglant, weil er scho miad is" ... Genial! Amstetten gewinnt dieses Spial knapp mit 1:0.







Sonntag, 25. September 2011

USV Großriedenthal - USC Altenwörth

Großriedenthal, Reinhard Krammer Stadion
Gebietsliga Nordwest/Waldviertel, 250 Zuschauer, 1:4


Direkt vom KH Horn geht's zu einem Sonntag-Vormittagsspiel nach Großriedenthal, das zumindest fast am Weg legt. (Einen kleinen Umweg nimmt man für einen neuen Ground natürlich in Kauf).

Bei der Anreise finden wir zufällig einen Kürbis, der natürlich sofort beschlagnahmt wird.

Der Gast aus Altenwörth zeigt, daß er nicht umsonst unter den Topmannschaften in der Liga ist. Man ist überlegen und gewinnt schlußendlich klar. Das Ehrentor für Großrienenthal fällt erst kurz vor Schluß.

Schiri ist der bundeligaerprobte Markus Hameter, der mit dem Spruch "Wonn sie provoziern, provoziern sie mi" für unser Tageszitat sorgt.

Das auffälligste am Stadion ist die fesche Wandmalerei bei der Haupttribüne.












Freitag, 16. September 2011

SKN St. Pölten - SV Grödig

St. Pölten, Voith-Platz
Erste Liga, 1.250 Zuschauer, 2:0


Bevor auf dem Voith-Platz Wohnungen entstehen ist ein letzter Besuch natürlich Pflicht. Ich habe dort in den 90er Jahren mit dem VSE St Pölten schon viele unvergessliche Spiele erlebt. Mario Kempes, Poidi Rotter, Ivo Vastic, Didi Ramusch, Frenki Schinkels & Co waren damals die Stars.

Nach schwierigen Jahren spielt St. Pölten unter dem Namen SKN zumindest wieder in der 2. Liga. Mit dem neuen Stadion sollte ja irgendwann der Sprung zurück in die oberste Spielkasse gelingen. Da darf man ja gespannt sein!

Heute zeigt man, daß man zurecht im Mittelfeld der 2. Liga steht, man ist dem SV Grödig klar überlegen und gewinnt verdient mit 2:0

Am Voith-Platz riecht es schon ein wenig nach Nostalgie. Ein Besucher, der auch schon in den 90ern alt war, erzählt mir am WC "Des Egger-Bräu, des reinigt den Körper"

Dem hab ich nix hinzuzufügen!




 













Sonntag, 11. September 2011

Union Steinerkirchen - SK Bad Wimsbach

Steinerkirchen, Sportplatz
Bezirksliga Süd (OÖ), 500 Zuschauer, 1:7


Nach einem Ausflug in Bad Ischl trifft man sich cirka in der Mitte - also Steinerkirchen an der Traun, eh ganz logisch - oder? :-)
Der Zufall will es, daß hier das Derby gegen den SK Bad Wimsbach stattfindet. Das lockt immerhin 500 Besucher auf den Platz. Es wird ein ausgeglichenes Spiel erwartet.

Doch Derbies haben ja bekanntlich eigene Gesetze - so auch dieses .... Das Spiel endet mit einem unglaublichen 1:7 (!!!). Zur Halbzeit bei 1:4 schreit ein erboster älterer Zuschauer Richtung Trainer: "Spü weida aso, donn kriag ma 8 Tore" .... Beinahe wäre diese Prognose tatsächlich aufgegangen.

Das Stadion kann auch was: Sehr schöne Haupttribüne, die wir allerdings nicht betreten, da sie voll ist. Aber auch hinter dem Tor ist's bekanntlich ganz nett.









Samstag, 3. September 2011

Viktoria Marchtrenk - Union Pichling

Marchtrenk, Sportplatz Viktoria
Landesliga Ost (OÖ), 250 Zuschauer, 2:1


Abermals verbinden wir einen Besuch in Wilhering mit einem neuen Ground in der näheren Umgebung. Diesmal erwischt es die grün-weißen aus Marchtrenk - nämlich die Viktoria.

Zum 1. Mal bekommen wir eine Kombination aus Kontrollkupon und Eintrittkarte. :-)
Bei sommerlichen Temperaturen und blauem Himmel wird das Spiel natürlich im Schatten beobachtet. Die Gäste aus Pichling führen zur HZ komplett verdient mit 1:0, man würde keinen müden Pfennig mehr auf die Viktoria setzen ...  Pichling vesiebt Chance um Chance ...

Auch wenn ich jetzt 10 Euro ins Phrasenschwein werfen muß: Wer die Tore nicht macht .... bla bla bla. Viktoria Marchtrenk, die heute in neuen Dressen á la Celtic auflauft, gewinnt schlußendlich entgegen dem Spielverlauf mit 2:1

Die Meldung des Tages kommt vom Schiri: "17, wonns wos woin, kemmans zu mir und ned zum Assistenten"

Den Ground würd ich als durschnittlich bezeichnen - dafür gibt's eine feine Currywurst :-)









Freitag, 2. September 2011

SC Wieselburg - SC Hainfeld

Wieselburg, Sportplatz
Gebietsliga West, 350 Zuschauer, 3:0


Auf Einladung des ehemaligen Kollegen Karli B besuchen wir heute Abend den Wieselburger Sportplatz.
Der Aufsteiger aus Wieselburg spielt bislang eine hervorragende Saison und hat heute den höher eingeschätzten SC Hainfeld zu Gast. Nachdem die Gäste am Anfang die besseren sind, übernehmen die Heimischen bald das Kommando und gehen durch einen Elfer in Führung. Ab jetzt spielt fast nur mehr Wieselburg....  am Ende stehts dann 3:0!

Zu Beginn sitzen wir mit einigen Urgesteinen auf der Haupttribüne. Dort hören wir unter anderem den genialen Satz "Poidl, pock ma nu a hoibs Kilo?" Gemeinsam mit Karli B. wandern wir zur 2. HZ auf die andere Groundseite und sehen uns das Spiel von den Gleisen der stillgelegten Bahn an! Einzigartig! Dort fahren jetzt nur noch Draisinen.

Sofort nach dem Schlußpfiff gehts heimwärts, da jetzt noch das Länderspiel D-Ö im TV auf uns wartet.