Sonntag, 24. Juni 2012

SC St. Pantaleon-Erla - Union Ried/Riedmark

Sankt Pantaleon, Sportplatz
Relegation Unterhaus (OÖ), 350 Zuschauer, 3:1


Nachdem man genau vor einem Jahr live beim Aufstieg von Sankt Pantaleon - in Arbing - dabei war, droht derselben Mannschaft heute in der Relegation wieder der Abstieg in die unterste Klasse. Gegner ist das Team aus Ried in der Riedmark, die das Heimspiel bereits mit 2:0 gewonnen haben.

Das die Relegation stets viele Zuschauer anlockt, ist bekannt, auch ins beschauliche St. Pantaleon strömen heute 350 Fußballfans. Der Parkplatz ist heute zu klein, auch für die älteren Zuschauer düfte das ungewohnt sein, so meint ein alter Mann (mit Rad)  "Is do heit leicht a Länderspü?"

Es gibt eine eigene Eintrittskarte, das gefällt, 2 Burschen laden uns zum Tippspiel ein, wir lehnen allerdings ab. Überraschenderweise gibts hier keinen Geschenkskorb zu gewinnen.

Die Rieder gehen rasch mit 1:0 in Führung, jetzt bräuchten die Heimischen 4 Tore. Da würde ein Deutscher sagen "Der Drops ist gelutscht". Wir genehmigen uns in der 55. Minute einen "Riesenbosner", während wir diesen vernichten, machen die Panta's einen Doppelpack.

Der Auswärtsmob kanns nicht glauben: "De hom nu ka Chance ghobt und san 2:1 vurn" Was für eine Aussage ! In der 92. Minute steht's 3:1 ... jetzt fehlt nur noch 1 Tor. Der Mob  ist fertig mit den Nerven ... doch der Schiri pfeift kurz darauf ab ... Ried ist aufgestiegen, aber es war knapp.

Jetzt ist die Saison 2011/2012 endgültig vorbei, danke an den OÖFV für die Relegation, die uns noch einen unerwarteten Groundpunkt beschert hat.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen